Motivation

Mentale Gesundheit kann als geistige Ausgeglichenheit und Stärke verstanden werden, die unser Wohlbefinden und unsere körperliche Haltung bzw. Verfassung maßgeblich beeinflusst. Langfristig gilt es einen stabilen Gesundheitszustand zu erhalten oder die Genesung eines Krankheitszustandes zu unterstützen.
Mentale Gesundheit kann als geistige Ausgeglichenheit und Stärke verstanden werden, die unser Wohlbefinden und unsere körperliche Haltung bzw. Verfassung maßgeblich beeinflusst. Langfristig gilt es einen stabilen Gesundheitszustand zu erhalten oder die Genesung eines Krankheitszustandes zu unterstützen.
Eine wesentliche Voraussetzung für hohe Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und soziale Teilhabe in allen Lebensbereichen (Freizeit, Arbeit, Familie, Schule, Sport, …) ist die mentale, emotionale und körperliche Gesundheit. Der Zustand des Wohlbefindens, der Zufriedenheit und der Funktionsfähig kann durch präventive Maßnahmen gestärkt und erhalten werden und psychischen Beeinträchtigungen und Störungen vorbeugen, wie z. B. depressive Verstimmungen, Stress, Ängste, Schlafstörungen, Sucht oder Burnout.
Im Prozess der Genesung körperlicher und psychischer Erkrankungen spielt die geistige Haltung mit Zuversicht und Achtsamkeit eine wichtige Rolle. Mit mentalem und physischem Training kann in Situationen starker gesundheitlicher Beeinträchtigungen z. B. depressiven Verstimmungen entgegen gewirkt werden.
In diesem Netzwerk werden Vitalparameter digital erhoben, neue Methoden und digitale Anwendungen entwickelt zur Vermittlung von Handlungsempfehlungen, um Versorgungslücken zu schließen und Menschen zur Nutzung zu motivieren. Bedarfsgerechte und individualisierte Behandlungen, verbesserte Qualität und Wirtschaftlichkeit, motivierende Games und hohe Therapietreue sowie ein verstärkter Einsatz von Telemedizin bieten Potenziale zur Schließung von Versorgungslücken. Dabei können auch neueste KI-Methoden und neuronale Netze verstärkt genutzt werden für DiGAs (Digitale Gesundheitsanwendungen) und zur Entwicklung des Sektors Digital Health.
Die Kooperationspartner entwickeln gemeinsam neue Produkte, Verfahren und Geschäftsfelder und sorgen damit für Innovationen im Alltag und schaffen sich Wettbewerbsvorteile in ihren jeweiligen Märkten.